Abschied

Abschied nehmen von einem Angehörigen gehört für uns alle zu den schwierigsten Lebenssituationen.

Wir können Ihnen Ihre Trauer und die emotionale Extremsituation, in der Sie sich befinden, nicht abnehmen. Was wir tun können ist, Ihnen und Ihren Angehörigen beratend und unterstützend zur Seite zu stehen, damit Sie sich in Ruhe auf den Abschied vorbereiten können.

Abschied nehmen

Abschied nehmen, Zeit nehmen...

Ein wenig Trost liegt in der Gewissheit, sich von einem Verstorbenen würdevoll verabschiedet zu haben. Das heißt auch, sich Zeit für die eine oder andere Entscheidung zu nehmen.

Im persönlichen Gespräch mit Ihnen finden wir ganz sicher eine individuelle Möglichkeit, die Ihren Vorstellungen entspricht.

Das beinhaltet nicht nur die Entscheidung über die Bestattungsart, die Auswahl des Sarges und den Ablauf der Trauerfeier, sondern auch, ob es sich um eine konventionelle oder eine freie Zeremonie handeln soll. Gerne machen wir Ihnen Vorschläge, zeigen Ihnen eine große Auswahl an Ausstattungsdetails und kümmern uns um den gesamten Ablauf.

Wir helfen Ihnen, Abschied zu nehmen.

Abschiedszeremonien

Zeremonien

Einen würdevollen Rahmen finden

Es gibt verschiedenen Arten, sich von einem Verstorbenen ein letztes Mal zu verabschieden.

Abschiedsräume

Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, vor der öffentlichen Trauerfeier eine kleine Abschiedszeremonie in einem stilvoll geschmückten Abschiedsraum abzuhalten.

So können Angehörige und enge Freunde noch einmal Innehalten und in Ruhe Abschied nehmen.

Zu Hause

Selbstverständlich könnnen Sie sich auch zu Hause im Kreis der Familie und Freunde verabschieden. Ist jemand zu Hause gestorben, kann der Verstorbene 24 – 48 Stunden lang aufgebahrt bleiben.

Angehörigen beim Abschied zur Seite zu stehen - in allen Bereichen eines Trauerfalls, dafür steht unser Familienunternehmen und darauf sind wir sehr stolz.

Stefanie Langhammer Bestattungsfachkraft

Angehörigen beim Abschied zur Seite zu stehen - in allen Bereichen eines Trauerfalls, dafür steht unser Familienunternehmen und darauf sind wir sehr stolz.

Totenumsorgung

Ein Verstorbener ist Gast in unserem Hause und wird auch hier umsorgt und versorgt. Sämtliche Versorgungen finden bei uns in Hause statt.

Waschen & Frisieren

Bei der sogenannten „hygienischen Versorgung“, beispielsweise dem Waschen und Frisieren,  können Sie als Angehöriger auch gerne selbst mit teilnehmen. Wir sind die ganze Zeit dabei und unterstützen Sie.

"Von Frau zu Frau"

In unserem Institut kann die Versorgung einer Verstorbenen gerne durch unsere Mitarbeiterinnen „von Frau zu Frau“ durchgeführt werden.

Kleidung

Persönliche Kleidung darf sowohl bei der Erd- wie auch bei der Feuerbestattung frei gewählt werden. Ob ganz klassisch im Anzug oder Kostüm darf auch im Lieblingspulli, mit warmen Socken oder mit dem Vereinsschal beerdigt werden.

Sorgfalt bei der Totenumsorgung bedeutet für mich dem Verstorbenen einen würdevollen Abschied zu geben. Das motiviert mich jeden Tag und ist das Schöne an meinem Beruf.

Christian Hammer, Bestatter

Sorgfalt bei der Totenumsorgung bedeutet für mich dem Verstorbenen einen würdevollen Abschied zu geben. Das motiviert mich jeden Tag und ist das Schöne an meinem Beruf.

Urnen- und Sarggestaltung

Die Möglichkeit, die Urne oder den Sarg individuell zu gestalten ist für viele Hinterbliebene Trost beim Abschied nehmen. Insbesondere für Kinder, die aktiv an der Gestaltung teilnehmen, kann es eine wichtige Erfahrung sein. Auch dürfen gerne kleine Erinnerungsstücke mit in den Sarg gelegt werden.
Urnengestaltung und Sarggestaltung