Särge in der Ausstellung in Winterbach
Urnen in Winterbach
Urnen

Große Auswahl an Urnen

Die Wahl einer Urne sollte immer die Persönlichkeit der Verstorbenen widerspiegel.

Hauptsächlich wird bei den Urnen zwischen Schmuckurnen und Bio-Urne unterschieden. Die Schmuckurne dient in erster Line als Schmuck, die Bio-Urne hingegen  muss biologisch abbaubar sein.

Aufgrund den verschiedenen Verwendungszwecke gibt es auch hier unterschiedliche Materialien.

In unserem Institut finden Sie eine Auswahl an unterschiedlichsten Urnen. Wenn Sie sich vorab einen Überblick verschaffen wollen. Zahlreiche Urnen und Modelle finden Sie hier…

Urnen

Biournen

Biologisch abbaubare Urnen oder auch Öko-Urnen sind vor allem für Naturbestattungen, beispielsweise an den Wurzeln eines Baumes, erforderlich. Durch das Zersetzen der Urne kann die Asche des Verstorbenen wieder in den natürlichen Kreislauf der Natur übergehen.

Bei einer Baumbestattung auf einem Friedhof oder einer Waldbestattung im Wald sollen die Natur weitgehend geschützt werden. Ein weiterer Vorteil –  durch die Verwendung einer biologisch abbaubaren Urne muß das Gefäß später nicht wieder ausgegraben werden.

Diese Urnenart eignet sich auch bei einer Urnenbestattung auf dem Friedhof.

Die Bio-Urne ist aus 100% biologischen organischen Materialien gefertigt, welches mit der Zeit verrottet. Ein übliches Material ist Holz.

Biourne
Keramikurne

Keramikurnen

Bei Urnen aus Keramik handelt es sich um sogenannte  Schmuckurnen, die biologisch nicht abbaubar sind. Vor allem aufgrund ihrer Langlebigkeit werden sie sehr häufig genutzt, wenn das Gefäß in einer Urnenwand (Kolumbarium) ihren letzten Platz finden soll.

Keramik wird aus Ton erstellt mit Wasser ergänzt, geformt und dann gebrannt. Dadurch lassen sich alle erdenklichen Formen vielfältig gestalten.

Eine Keramikurne ist bei Waldbestattungen nicht gestattet.

Holzurnen

Eine Holzurne ist ein Naturprodukt, sie ist ein Stück Natur für den letzten Weg. Holzurnen sind sowohl für eine klassische Urnenbeisetzung als auch für Kolumbarien geeignet.

Es gibt sie geölt, lackiert oder für die  Waldbestattungen komplett unbehandelt.

Jede Holzurne  ist biologisch abbaubar und uneingeschränkt für Erdbestattungen verwendbar. Holz als natürlichem Rohstoff ist extrem umweltfreundlich und betont die Liebe zur Natur.

Holzurne
Metallurne

Metallurnen

Eine Metallurne, mit ihrer ganz besonderen Optik, gehört ebenfalls  zu den Schmuckurnen. Wobei sich hierbei die Metallarten unterscheiden können. Die gängigsten Materialien sind Aluminium, Messing, Stahl der Edelstahl. Aufgrund ihrer Langlebigkeit werden sie sehr häufig für Kolumbarien (Urnenwände) verwendet.

Eine Metallurne ist bei Waldbestattungen nicht gestattet.

Für mich ist es sehr wichtig, dass die Angehörigen sich unbedingt genügend Zeit für die Auswahl eines Sarges oder einer Urne nehmen. Schliesslich ist es für die meisten eine wichtige Geste des Abschieds und soll gleichzeitig auch die Persönlichkeit des Verstorbenen symbolisieren.

Jürgen Norgall - Trauerbegleiter, Trauerredner

Für mich ist es sehr wichtig, dass die Angehörigen sich unbedingt genügend Zeit für die Auswahl eines Sarges oder einer Urne nehmen. Schliesslich ist es für die meisten eine wichtige Geste des Abschieds und soll gleichzeitig auch die Persönlichkeit des Verstorbenen symbolisieren.

Särge

Särge

In Deutschland gilt bei allen Bestattungsformen grundsätzlich eine Sargpflicht. Das bedeutet, dass auch bei einer Feuerbestattung ein Sarg benötigt wird.

In der Regel sind Särge sowohl bei der Feuer- wie auch bei der Erdbestattung aus Holz. Es gibt verschiedene Holzarten aus denen Sie – je nach Vorliebe und Budget – frei wählen können.

Dazu gehören Kiefer, Lärche,  Fichte, Nuss, Eiche, Tanne, Ahorn, Birke oder Mahagonie.  Bei der Feuerbestattung  werden in der Regel günstigere Modelle gewählt.

Sie finden bei uns eine große Auswahl an unterschiedlichster Materialien, Farben und Formen. Verschiedene Modelle finden Sie hier +

Wir beraten Sie gerne.

Ausstattung

Neben der verpflichtenden, gesetzlich vorgeschriebenen Sarginnenausstattung können die Särge auf Wunsch zusätzlich mit Deckengarnituren verschiedenster Ausführungen von schlicht bis luxuriös ausgestattet werden.